Kurzer Abriss

Die GEWONA NORD-WEST (GNW) wurde als Baugenossenschaft Nord-West (BGNW) am 18. Februar 1970 gegründet. Das Spezielle an dieser Wohngenossenschaft: Sie hat nie selbst gebaut. Entweder hat sie Projekte oder Häuser gekauft, oder sie hat fusioniert. So hat sie heute 15 Liegenschaften. 1970 startete sie mit einer Siedlung, der Zehntenstrasse in Pratteln und kaufte 1971 ein Hochhaus (Schafmattweg in Binningen). Danach kam es zu einer Stagnation bis 1985, als von der SBB die völlig marode Tellplatz-Siedlung übernommen werden konnte. Sie muss nach einer Gasexplosion total saniert werden. 29 Jahre später, 2014, ist klar, dass die Siedlung von 1892 erneut saniert werden muss. Alleine kann die BGNW das Projekt nicht stemmen. Sie fusioniert mit der GEWONA zur GEWONA NORD-WEST. Jetzt geht es Schlag auf Schlag: zwischen 2015 und 2020 werden 7 Liegenschaften gekauft und der Tellplatz saniert! Im Spätsommer 2020 fusionierte die GNW mit der SOWOBIN und der WG Kleinhüningen, womit nochmals 3 Häuser hinzukommen.
GEWONA_50Jahre_Kap2_HaupttextDas Buch beginnt mit der Wohnungssituation in den 70er-Jahren und dem politischen Umfeld.

Zum Buch

Neun Kapitel widmen sich einerseits der Geschichte und dem gesellschaftlichen Umfeld zurzeit der Gründung. Andererseits beleuchtet sie auch wie die einzelnen Häuser «ticken» und was das Zusammenleben in der Genossenschaft bedeutet. Aber auch, welcher Aufwand hinter all dem steckt: ein Porträt der Geschäftstelle zeigt dies auf. Das Buch blickt nicht nur zurück. Wie soll der Weg in die Zukunft gehen? Was bedeutet Wachstum, Ökologie usw.? Zwölf Hausporträts mit einem kurzen architektonischen Abriss runden das Buch ab.

Das Buch steht aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht als PDF zur Verfügung. Es kann aber kostenlos bei der Geschäftsstelle der GEWONA NORD-WEST bestellt werden.
GEWONA_50Jahre_Kap3_Layout_01Rechts: Die ersten beiden Häuser der GEWONA NORD-WEST.

Dank

Ein Buch über die 50-jährige Geschichte der GEWONA NORD-WEST zu machen, bedeutet viel Arbeit: Zusammentragen von Archivakten, Nachfragen bei ehemaligen Vorstandsmitgliedern und Präsidenten, Fotos suchen und aktuelle Bilder erstellen, Texte verfassen, redigieren, korrigieren. Ein solches Buchprojekt bedeutet auch Kosten: für das Layout, für Bildrechte und natürlich für den Druck.

Speziell danken möchten wir darum unseren Sponsoren, die massgeblich dazu beigetragen haben, dieses schöne Werk zu ermöglichen.

Es sind dies:
  • Swisslos-Fonds Basel-Stadt
  • Swisslos-Fonds Basel-Landschaft
  • Basler Kantonalbank BKB, Basel
  • Pensionskasse SBB, Bern
  • Bank Cler, Basel
  • Berta Hess-Cohn Stiftung, Basel
GEWONA_50Jahre_Kap4_Layout_01Die nachfolgenden Kapitel beleuchten die Aspekte des genossenschaftlichen Wohnens.
GEWONA_50Jahre_Master_Hausportraits_01Zwölf Hausporträts geben Einblick in die einzelnen Liegenschaften mit einem Bild der Liegenschaft, Grundriss und dem Statement einer Bewohnerin, eines Bewohners.
GEWONA NORD-WEST
Genossenschaft für Wohnen und Arbeiten
Geschäftsstelle
Wartenbergstrasse 40
4052 Basel
T 061 515 07 15
info@gewona.ch