Tellplatz_TOB_Intro

3. September 2019

Einführung: Wohnen früher und heute
Um Sanierung und Umbau zu verstehen schildert Jörg Vitelli, wie die Wohnsituation früher war: Meist arbeitet man im Freien oder einer ungeheizten Fabrik, abends war man froh in der Wärme zu sein. Heute sitzen wir den ganzen Tag am Computer und sind froh, wenn wir draussen auf den Balkon oder in den Garten können. Balkone und Garten werden daher zu wichtigen Pluspunkten bei der Vermietung.
Finanzierung: Der Zeitpunkt für die umfassende Sanierung ist genau richtig: die niedrigen Zinsen erlauben es nichts herausschieben zu müssen und das ganze Paket zu realisieren.
Tellplatz_TOB_Fachleute-im-Gespraech
Fachleute im Gespräch
Wie wirken die ausgewählten Materialien? Warum sind die Böden roh? Werden die Mansarden-WC sauber sein?
Blick in den Dachstock, das Geländer im typischen Rot der Siedlung.
Neu befinden sich auf dem Dachstock WC und Duschen sowie auf jeder Seite ein Studio. Immer zwei Häuser sind durchgängig und zum nächsten Paar durch eine Brandschutzmauer getrennt.
Die Mansarden sind nicht mehr fix einer Wohnung zugeordnet, sondern können frei zugemietet werden.
Tellplatz_TOB_Begutachtung
Die Genossenschafter sind an jedem Detail interessiert und inspizieren die Musterwohnungen und das Musterstudio akribisch.
Tellplatz_TOB_Apero
Würdiger Abschluss mit einem Apéro.
GEWONA NORD-WEST
Genossenschaft für Wohnen und Arbeiten
Geschäftsstelle
Wartenbergstrasse 40
4052 Basel
T 061 515 07 15
info@gewona.ch