Tellplatz-Gartensanierung_Bagger-beete

Garten-Umgestaltung und neue Pflanzbeet

Die Arbeiten werden von hinten nach vorne abgewickelt. Zuerst wurden die Einfassungen der Beete angelegt sowie die Pflanzlöcher für die Bäume ausgehoben. In weiteren Schritten werden die Wasserleitungen verlegt.
Gerade wurde das Erdreich für eine weiteres Beet angeliefert und wird nun verteilt.
Tellplatz-Gartensanierung_Nivellierung
Hier wird der Weg mit einer elektronischen Messlatte und einem Theodoliten nivelliert. Die Einfassungen der Beete – links im Bild – sind etwas höher als die des Weges.
Tellplatz-Gartensanierung_Pflanzloecher
Eines der 4 ausgehobenen Pflanzlöcher im hinteren Teil. Angepflanzt werden 2 Zerr-Eichen und 2 Feld-Ahorne. Beides sind sehr widerstandsfähige, typische Parkbaumarten.
Im Gegensatz zu anderen Eichen, wird die Zerr-Eiche nicht allzu hoch und nur etwa 200 Jahre alt. Es ist ein typischer mediterraner Baum, der von den Römern bis nach Nordeuropa eingeführt und gepflanzt wurde.
Unter den vielen Ahornarten ist der Feld-Ahorn diejenige mit den kleinsten Blättern. Eigentlich sind Feld-Ahorne Sträucher und werden gerne als Heckengehölz eingesetzt. Nur unter günstigen Bedingungen werden sie zu etwa 15 m hohe Bäume, welche ein Alter von knapp 200 Jahren erreichen. Früher wurden die jungen Blätter gekocht und wie Spinat gegessen.
Zwischen den Bäumen und dem ehemaligem Waschhaus kommt ein kleiner Spielplatz.
Tellplatz-Gartengestaltung_Wasserleitung
Weg und Beete im hinteren Teil. Im Vordergrund Dohle und ganz rechts Graben für die Wasserleitung. Links ist das Pflanzloch mit Substrat gefüllt, bis die Bäume geliefert werden. Wie üblich werden die Pflanzen nach der Vegetationsphase also im Herbst gesetzt.
Tellplatz-Gartensanierung_Lieferung_Rohre
Anlieferung von Rohren, Zäunen und Gartenplatten: Es ist viel Fingerspitzengefühl gefragt!
Die Betonmauern im hinteren Teil wurden vollständig abgerissen und durch einen Holzzaun aus unbehandelter, grob geschnittener Fichte ersetzt. Dies ist viel ökologischer als die druckimprägnierten Jägerzäune, die Fungizide enthalten und Sondermüll sind.
Gartensanierung_Beete_2020-08-12
Die Beete und die Gartengestaltung nehmen langsam aber sicher Gestalt an und die Arbeiten sind bereits auf der Höhe Bruderholzstrasse 61 angekommen. An den eingeschlagenen Eisenstangen werden Schnüre gespannt um Niveau und Richtung vorzugeben. Hier werden gerade die Abstände überprüft.
Tellplatz-Garten-Bagger_mit_Beton
Präzisionsarbeit mit dem Bagger: der Beton wird über die Platten geschüttet und von Hand verteilt. Der Beton ist nötig, damit sich die Umrandungen nicht absenken.
Tellplatz-Garten-Wege
Die ersten Wege sind geteert und die Pfähle für die Zäune gesetzt. unter den Balkonen werden Steine verteilt.
Garten_Feigenbaum
Ende September: Die Beete reichen nun bis zum Feigenbaum.
GEWONA NORD-WEST
Genossenschaft für Wohnen und Arbeiten
Geschäftsstelle
Wartenbergstrasse 40
4052 Basel
T 061 515 07 15
info@gewona.ch