Geschichte

Das 1892 erstellte Waschhaus im Hof des Tellplatzes erfüllte seine Funktion bis in die Sechziger-Jahren, als die elektrischen Waschmaschinen in den Kellern der Häuser Einzug hielten.
Danach diente dieses schöne Gebäude im Hinterhof vor allem dem Haus- und Gartenwart als Remise. Der mannshohe Raum über der ursprünglichen Waschküche war ein Lagerraum. Erreichbar war er über eine Aussentreppe, welche vor vielen Jahren entfernt wurde.

Mit der umfassenden Sanierung der Häuser am Tellplatz 2019/2020 stand das Waschhaus den Handwerkern als Depot und «Znüni»-Raum zur Verfügung. Die Genossenschaft stellte sich die Frage, für wen soll es in Zukunft nützlich sein? Der Vorstand entschied sich das Waschhaus in ein Gartenhaus umzufunktionieren. Ein Ort zum Verweilen, zum Sein, zum Begegnen. Ein Gartenhaus für alle Genossenschafts-Mitglieder am Tellplatz, ein Gartenhaus für Genossenschaftsveranstaltungen, für private Anlässe und Treffen. Mit der kleinen Küche, der Toilette, dem Brunnen und dem Reduit hat es die notwendigen Einrichtungen. Der Vorstand ist zuversichtlich, dass dieses tolle Gartenhaus von vielen Genossenschafterinnen und Genossenschafter für die unterschiedlichsten Bedürfnisse gegen einen bescheidenen Unkostenbetrag genutzt wird.


Sanierung und Umbau

Im Zuge der Gartengestaltung wird auch die Sanierung des ehemaligen Waschhäuschens mit dem markanten Brunnen an die Hand genommen. In der ersten Phase werden vor allem alte Balken und Holz entfernt aus dem Obergeschoss entsorgt.
Tellplatz_Waschhaus_Sanierung
Die Anschlüsse für das Waschhaus inkl. Leitung für den Brunnen müssen saniert, resp. stillgelegt werden, wie hier die alte Gasleitung. Die Metallplatten sind für die Einfassungen der Beete vorgesehen. Der Brunnen kommt an seinen ursprünglichen Standort und wird ans Wasser angeschlossen.
Tellplatz_Waschhaus_Leitungsanschluesse
Erstellung der Anschlüsse im Aufenthaltsraum. Der Raum wird eine kleine Küche haben und etwa 10 Personen Platz bieten.
Waschhaus_Anschluesse_Kueche
Auch der Dachstock soll genutzt werden können, z.B. als «Spielestrich». Dazu wird er isoliert und die Fenster und elektrischen Anschlüsse neu gemacht. Das Loch in der Decke (alter Zugang) wurde geschlossen.
Tellplatz-Waschhaus-Dachstock
Das Dach muss komplett neu gemacht werden, inkl. Spenglerarbeiten. Hier werden bereist die neuen Ziegel verlegt.
Tellplatz-Waschhaus-Dach
Das Haus erstrahlt in neuem Glanz. Jetzt muss nur noch der Brunnen angeschlossen und die Küche eingebaut werden.
Tellplatz-Gartenhaus_fertig_gestrichen_1
Der Brunnen ist wieder an seinem alten Standort. Die Innausbauarbeiten haben begonnen.
Gartenhaus_mit_Brunnen
Im Obergeschoss wird isoliert und die elektrischen Leitungen verlegt.
Gartenhaus_Gipserarbeiten
GEWONA NORD-WEST
Genossenschaft für Wohnen und Arbeiten
Geschäftsstelle
Wartenbergstrasse 40
4052 Basel
T 061 515 07 15
info@gewona.ch